CORNELIA VINZENS

Landesmuseum Zürich

FRAUEN.RECHTE – VON DER AUFKLÄRUNG BIS IN DIE GEGENWART

AUSSTELLUNG IM LANDESMUSEUM ZÜRICH

Lange blieben die Schweizerinnen von zivilen und politischen Rechten ausgeschlossen. Ihr Weg zur Einführung des Frauenstimmrechts 1971 und des Gleichstellungsartikels 1981 war steinig und heiss umstritten. Seit die Menschen- und Bürgerrechte von 1789 die «freien Männer» für politisch mündig erklärt haben, kämpfen Frauen für Gleichberechtigung. Und noch heute wird diese von Frauen und Männern verhandelt. 50 Jahre nach Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz, beleuchtet die Ausstellung im Landesmuseum das seit über 200 Jahren andauernde Ringen um Frauenrechte in der Schweiz. 

Ausstellungsfotografie – Cornelia Vinzens
Idee und Konzeption – arge gillmann schnegg, Basel
Text – Landesmuseum Zürich
Zürich (CH) 2021